zur deutschsprachigen Startseite english francais | www.firu-mbh.de
FIRU-mbH Logo

Kontakt

Sie erreichen uns in der
Bahnhofstraße 22
67655 Kaiserslautern
Tel: +49 631 36245-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FIRU mbH moderiert Fachkongress „Zehn Jahre Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ am 20.11. in Berlin

2008 wurde die Programmfamilie der Städtebauförderung mit dem Bund-Länder-Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren um ein neues Programm zur Stärkung zentraler Versorgungsbereiche ergänzt, dass eine neuartige Kombination von Baumaßnahmen zur Stärkung der Nutzungsvielfalt mit Beteiligungs- und Mitwirkungsmaßnahmen unterstützt. Zu Beginn der Programmumsetzung hat der Bund mit den Bundesländern und den kommunalen Spitzenverbänden Ausgangslagen und Problemstellungen, Ziele und Instrumente intensiv diskutiert. Daraus entstanden ist die Programmstrategie mit sechs Zielbereichen: Funktionsvielfalt und Versorgungssicherheit, soziale Kohäsion, Aufwertung des öffentlichen Raumes, Stadtbaukultur, stadtverträgliche Mobilität und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Die Förderung von Stadt- und Ortsteilzentren ist mittlerweile zentraler Bestandteil der Städtebauförderung und hat angesichts des nach wie vor hohen Wandlungsdrucks in den zentralen Versorgungsbereichen der Städte ein hohes Gewicht. Von 2008 bis einschließlich 2017 wurden 756 Fördergebiete in 659 Städten und Gemeinden durch das Zentrenprogramm unterstützt. Auch der aktuelle Koalitionsvertrag misst der Förderung von Stadt- und Ortskernen eine hohe Bedeutung zu.

Nach 10 Jahren Programmlaufzeit informiert nun der Fachkongress anhand guter Praxis über die Umsetzung des Bund-Länder-Programms der Städtebauförderung „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“. Im Mittelpunkt stehen die Themen „Funktionsvielfalt und städtebauliche Qualitäten“ und „partnerschaftliche Zusammenarbeit“. Dazu berichten lokale Projektexperten über ihre Erfahrungen. Es werden Impulse für die Entwicklung der Innenstädte, Stadt- und Ortsteilzentren gegeben und künftige Herausforderungen mit Fachleuten aus der Praxis und der Wissenschaft sowie von Bund, Ländern und Verbänden diskutiert.

Der Kongress richtet sich an die breite Fachöffentlichkeit. Eingeladen sind lokale Vertreter aus Kommunalverwaltung und –politik sowie lokale Initiativen und Träger der Zentrenentwicklung, Immobilien- und Standortgemeinschaften, Vertreter der Länder, des Bundes, von kommunalen und Fachverbänden sowie Planungsbüros, aus der Wissenschaft und weitere Programminteressierte. Die eintägige Veranstaltung wird für rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgerichtet.

Der Fachkongress am 201.11.2018 soll auch dazu beitragen, weiter gemeinsames Engagement der relevanten Akteure für die Innenstädte und Stadtteilzentren zu mobilisieren

Weiterführende Information entnehmen Sie dem Programmflyer.

Ansprechpartner bei FIRU mbH: Dipl.-Ing. Anderas Jacob