zur deutschsprachigen Startseite english francais | www.firu-mbh.de
FIRU-mbH Logo

Kontakt

Sie erreichen uns in der
Bahnhofstraße 22
67655 Kaiserslautern
Tel: +49 631 36245-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Forschung & EU-Projekte

forschung

Sie suchen einen Partner, der für Sie den Know-how-Transfer zwischen aktueller Praxiserfahrung und räumlicher Forschung in raum- und umweltplanerischen Prozessen leisten kann? Oder der Ihnen ein versierter Berater für die Antragstellung oder Begleitung Ihres EU-Projektes ist? Sie sind an einer zielgenauen Analyse zu den Erfolgsaussichten einer Bewerbung für ein Projekt im europäischen Zusammenhang interessiert? Sie benötigen Unterstützung bei Evaluierungen, bei der Antragstellung für ein Operationelles Programm (OP) oder bei der Ausgestaltung einer (Lead-) Partner Funktion?

Dann ist FIRU mbH die richtige Wahl für Sie!

Tätigkeiten

  • Durchführung anwendungsbezogener räumlicher Forschung zu raumordnerischen, städtebaulichen und umweltplanerischen Themenkomplexen auf den Ebenen: EU – Bund – Länder – Regionen
  • Unterstützung bei Initialisierung und Ausgestaltung von Netzwerken; Mitwirkung in Netzwerken sowie Übernahme von (Lead-) Partneraufgaben
  • Beiträge zu “call of papers” sowie “call for projects”
  • Mitwirkung in und Auswertung von Netzwerken und Working groups
  • Ex-ante und ex-post Evaluierungen für Projekte und (lokale) OP´s
  • Konzeption von Projektaufrufen, Wettbewerben, Auswahl von Modellprojekten
  • Tätigkeiten im Rahmen von EFRE, ESF, INTERREG, JESSICA, und weiteren EU-Programmen und EU-Projekten (z.B. Fördermitteleinwerbung/ Abstimmung mit EU-Regionalsekretariaten, Generaldirektionen der EU-Kommission sowie sonstigen Verwaltungsbehörden)
  • Begleitung Case Studies/ Aktionsprogramme auf lokaler/ regionaler Ebene

Leistungen

  • Begleitforschung, Forschungsassistenz, Projektforschung
  • Evaluation von Programmen, Maßnahmen
  • Begleitende Kommunikation (z.B. Berichte, Broschüren, Vorträge, Fachveranstaltungen)
  • Vorschlag für thematische oder lokale Programm-/ Maßnahmenkonzepte
  • Projektpartneridentifikation und Bindung
  • Abstimmung mit politischen Gremien
  • Verhandlungen mit staatlichen, kommunalen und privaten Stellen

Projektbeispiele

  • Verbundprojekt „SinOptiKom – Sektorübergreifende Prozessoptimierung in der Transformation kommunaler Infrastrukturen im ländlichen Raum“; BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung (2013-2016)
  • Nationale Stadtentwicklungspolitik des Bundes – Auswertung des Projektaufrufs “Stadtentwicklung und Wirtschaft” des Bundes sowie Begleitung und Beratung der Pilotprojekte, Begleitagentur (2013-2016)
  • Konzept zur Aktivierung, Verankerung vor Ort und landesweiten Betreuung von “Leerstandslotsen” in Rheinland-Pfalz, Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz (2013)
  • Projektaufruf, Projektauswahl, Durchführung von Konferenzen sowie weitere Begleitung von Modellvorhaben im Rahmen der Initiative “Regenerative Energien und Konversion” in Rheinland-Pfalz, MWKEL (2012-2013)
  • Projektforschung und Prozesssteuerung “Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge” für den Landkreis Merzig-Wadern im Rahmen des Forschungsprogramms “MORO” des BMVBS/BBSR (2012-2013)
  • Nationale Begleitung und Auswertung des europaweiten URBACT II-Netzwerkes; BBSR – Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (2009-2013)
  • Überleitungsevaluierung zur Integrierten Stadtteilentwicklung in Hamburg (2009-2010)
  • REFINA-KoM – Konversionsflächenmangement zur Reduzierung der Flächenneuinanspruchnahme in Schleswig-Holstein (2009-2010)
  • dici – Prozesssteuerung im Rahmen der integrierten und koordinierten interkommunalen Entwicklung im Süd-Westen der Agglomeration der Stadt Luxembourg (seit 2008)

Ihr Ansprechpartner

_EU_Bildleiste_